Coaching - Information - Anwendungen - ausprobieren - Selbst lernen

Energiemedizin und Quantentherapien können die westliche Medizin perfekt ergänzen ...

...  das sagte  der weltbekannte brasilianische Arzt Dr. Alberto Villoldo in einem Seminar, das ich gebucht hatte. Ich möchte Ihnen hier einige Auszüge davon wiedergeben - denn diese Erkenntnisse sind auch Themen in unseren workshops!

Dr. Villoldo lebt in Los Angeles und ist klassisch ausgebildeter medizinischer Anthropologe. 25 Jahre lang bereiste er die Hochländer der Anden und des Amazonas' und studierte die schamanischen Heilpraktiken. In seinen Seminaren führt er alljährlich Tausende von Medizinern und Laien in die energiemedizinischen Techniken ein. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter »Das erleuchtete Gehirn« und »Das geheime Wissen der Schamanen«.

 

 Als Beispiel für westl. Medizin und schamanische Medizin (nicht nur die) nannte er folgendes:
Wenn dich eine Schlange im Urwald beißt, dann gehst du als erstes zum Notarzt und läßt dich mit der Schulmedizin behandeln, aber danach solltest du überlegen, warum dich die Schlange gebissen hat!

Mit der Energiemedizin kann man den Körper regelrecht umprogrammieren, so dass er besser heilen kann, besser altert und besser sterben kann man dann damit auch.

Die Passwörter zu dieser Umprogrammierung seien in der DNA geschützt.

Alle 7 Jahre würde alle Zellen unseres Körpers ausgetauscht sein, sie können oder werden dann entweder wieder nach der alten unter Umständen fehlerhaften oder der neuen Matrix (Blaupause), also der Bauanleitung der Zellen, aufgebaut sein.

 

Anmerkung:  Im Falle unserer vielen chronischen Erkrankungen, die die Menschen oftmals ein Leben lang begleiten, werden immer wieder die Zellen nach der alten fehlerhaften Blaupause neu aufgebaut.

Körper - Seele - Geist gehören immer zusammen

Dr. Villoldo sagt dazu:
Die Sprache des Körpers ist chemisch und physikalisch. 

Der Geist bestimmt hierbei, ob der Körper gesund oder krank ist!
Der heilige Geist bestimmt über die Seele, diese bestimmt über den Körper.

 

Wir können unsere Gene beeinflussen - dieses beschreibt auch die Epigenetik.

500 Gene würden für die Gesundheit arbeiten, Ernährung wäre ein wichtiger Faktor.

200 Gene würden für Krankheiten bestimmend sein, die genauso wie z.B. Flüche und viele andere schwarze Energien und Belastungen über Generationen weiter gegeben würden.

Wir alle können arbeiten an unseren Erleuchtungsprozess bzw. unserem Gesundungsprozess.

Wissen sollte man auch, dass einem auch schlechte Energien von anderen Menschen vergiften können. Sucht zum Beispiel würde von den Ahnen, oft auch über den Vater, weitergegeben - diese Ahnen sollte man ins Licht nach Hause schicken mit einem entsprechenden Helfer.

Ende Ausschnitte aus dem Seminar Dr. Villoldo.