Resonanz- und Verträglichkeitstest

Resonanz- und Verträglichkeitstest auf Basis der Radiästhesie

werden bei mir zum Beispiel bei Belastungstest von E-Smog - Infraschall - Hyperschall - HAARP -sowie bei geopathischen Störzonen wie bei Erdverwerfungen, Wasseradern und Gitternetze wie z.B. Einkopplungen über Currygitter, Benker- u. Hartmanngitter.  Resonanzen zu weiteren Umweltbelastungen von Schwermetallen, Vergiftungen wie Pestiziden und vieles mehr. Aber es gibt auch viele weitere Störzonen, die Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit stark beeinträchtigen können, die damit individuell ausgetestet werden können! Das alles gilt ebenso für Ihre Haustiere.
Allgemein kann man mit den Resonanztests noch viel mehr austesten, z.B. ob Resonanz zu einem möglichem Job besteht oder für eine Person oder Firma oder zu einem bestimmten Haustier. Man kann Boviswerte (mißt die der Intensität eines Strahlungsfeldes und die Werte gelten als Lebensenergie beispielsweise für Nahrungsmittel) damit austesten.

Zu den Resonanztests

 

Buchtipp:
Die Zusammenhänge von Umwelteinflüssen und Gesundheit sind den Menschen nicht bewusst. Es bedarf einer Aufklärung, um sensibel und verantwortungsbewusst auf die eigene Gesundheit achten zu können.
• Risikobeurteilung von Umweltbelastungen / Bestellbar per Mail für 10,- €  von http://www.dr-peter-germann.de/index.php/fachinformationen

 

Wie funktioniert der Resonanztest und Verträglichkeitstest mit Radiästhesie?

Das ganze funktioniert nach den Regeln der Quantenphysik mit verschränken verriegelten Zwillingsphotonen über die der Radiästhet die entsprechenden Informationen bekommt. Dazu benötigt er einen Teil des Hologramms, also ein Teil von Ihrem Körper oder den des Tieres; das können Haare, Blut, Speichel oder am besten ein Foto sein. Ein Photo (man beachte die alte Schreibweise) funktioniert  am besten, weil es die meisten Zwillingsphotonen von dem Betreffenen übermittelt. Daher arbeiten auch die neuen Radionik- oder biokommunikativen Verfahren wie z.B. das Quantec, timewaver usw., von denen fast alle paar Monate neue Geräte auf den Markt kommen, auf Grundlage eines Fotos. Darüber können die Mediziner oder Heilpraktiker damit auch jeden über die Ferne behandeln, egal wo die Betroffenen wohnen - und wenn es auf der ISS oder gar auf dem Mond ist!

Auch die Resonanztests bei mir oder bei einem anderen Radiästheten laufen nach diesem Prinzip über ein Foto ab. Manche nehmen auch ein kleine Probe Blut, aber ich finde ein Foto entschieden hygenischer. Hiermit können Sie leicht und kostengünstig einen Resonanztest machen lassen. Zum Beispiel mit welchen belastenden Frequenzen aus dem Umweltbereich Ihr Körper oder der Ihres Haustieres belastet ist und welche Neutralisierer als ordnende Frequenzmuster eingesetzt werden können.

Was schon einige frühere Genies und Erfinder wußten und nutzten:

Nach radionischen Prinzipien hat jedes Lebewesen, jeder Ort sein eigenes, ganz individuelles Energiefeld, das so einmalig ist, wie der Fingerabdruck jedes Menschen. Dieses gilt für das Lebewesen als Ganzes, aber auch für einzelne Organe, Zellen und ebenfalls  für Institutionen, Firmen usw.

Radiästhetiker und Radioniker nutzen mit Hilfe ihrer Werkzeuge in Form von Biotensor, Rute oder Pendel die mentale geistige Verbindung mit dem morphogenetischen Feld (nach Prof. Sheldrake) oder das Nullpunktfeld, wie es in der Wissenschaft  in der Quantenphysik geannt wird. 
Die Radiästhesie findet Anwendung u.a. in der Diagnostik, bei Verträglichkeitstests, in der Landwirtschaft, bei Baubiologen / Rutengängern etc. Es handelt sich bei beiden Begriffen um eine Analyse- und Behandlungsmethode, bei der die feinstoffliche Ebene und Energiezentren (Chakren) im Blickfeld stehen und zwar grundsätzlich ohne jeden Bezug oder Vorhandensein zu schulmedizinischen Erkrankungen, Diagnosen und Begrifflichkeiten.

Ein fähiger Radiästhet oder Rutengänger kann zum Beipiel nicht nur direkt am Körper, sondern auch anhand eines Teils des Hologramms des Betroffenen die entsprechenden Resonanzen austesten.

Weitere umfassende Informationen dazu finden Sie auf meiner Infoseite hier:
https://www.esmog-geopathie.de/informationen/was-ist-radionik-radi%C3%A4sthesie/